Sperrholz - Über den Werkstoff

Aktualisiert: März 25



Eines der am leichtesten zu bearbeitenden Materialien ist zweifellos das Sperrholz. Vermutlich denken jetzt viele, dass es dafür aber auch wirklich billig und nicht die beste Wahl ist.

Aber es genießt leider einen viel schlechteren, qualitativen Ruf als es verdient. Denn es ist für viele Arbeiten ein perfekter Rohstoff mit ausgezeichneten Eigenschaften und wird deshalb nicht nur für den Modellbau gerne verwendet.



Und dadurch, dass diese Holz-Verbindung in verschiedenen Varianten erhältlich ist, sind auch den optischen Erscheinungen kaum Grenzen gesetzt. Von Birke, über Fichte, Kiefer und Buche bis zur Pappel ist wirklich nahezu alles zu haben, um dem Projekt seinen eigenen Charakter zu verleihen.

Je nach gewählter Stärke ist Sperrholz zudem ein wirklich stabiles Holz, dass durch die Verleimung von mehreren Furnierschichten seine Festigkeit erhält.



Bei der Bearbeitung mit einem CO2-Laser sind bei diesem Material keine Vorkehrungen zu treffen und somit kann gleich eifrig los gelasert werden. Es kann aber natürlich vor- oder nachträglich mit Lacken oder Schleifpapier behandelt werden aber das ist, wie gesagt nicht essentiell.


Bei der Luftzufuhr sollte darauf geachtet werden eine kurze Düse mit einer kleinen Öffnung (3mm) zu verwenden um den entstehenden Rauch vom Material und von der Linse fern zu halten.

Im nächsten Blog können Sie unsere nützlichen Tipps und Tricks finden, seien Sie gespannt.

0 Ansichten
  • Facebook
  • YouTube

Haben Sie Fragen?

0821 455 271 39

anfragen@gravurfuermich.de

© 2020 by Gravur für mich GmbH

Riedinger Straße 26e, 86153 Augsburg